Edinburgh 2

Tag 19

Edinburgh wir genießen es ohne Ziel den Tag zu verbringen. Die breakfast roles sind so, dass sie ungetoastet nicht wirklich genießbar sind. Vom Platz aus nehmen wir den Kleinbus der uns in 15 Minuten ins Zentrum bringt.

Der Trubel ist ungewohnt und so ziehen wir uns in den Park an der Victoria Street zurück. Wir sitzen auf der Parkbank. als um Punkt 13 Uhr der Böllerschuss vom Castle ertönt. Wir streifen durch die alten Straßen der Stadt und essen im Studentenviertel eine Kleinigkeit. In einem bookstore fällt uns eine LP von Booker T and the MG’s auf. Wir stöbern im Laden und mit Hilfe einer Verkäuferin finde ich heraus, die Titel sind vom Album green onions und mir nicht bekannt. Wir bekommen aber den Tipp das Fopp sei sehr gut sortiert. Das war nicht übertrieben. Wir stöberten über eine Stunde in viel Musik, viele Vinyl Platten, bekannt und unbekannt.

Die Rosestreet runter, die Princessstreet rauf, ein schneller Stopp bei M&S für etwas zu essen. Dann war es auch schon wieder Zeit für die Rückfahrt. Ja und das Wetter? Jetzt regnet es zwar, aber der Tag war bis auf ein paar Tropfen trocken und viel milder als die letzten Wochen.

Tag 20

macht nicht satt, aber neugierig