Anfang

Wir wohnen im Westen von Hamburg und in letzter Zeit fiel uns auf, dass es immer mehr Ladestationen im Stadtbild gibt. Parkplätze werden umgebaut und für e Mobile reserviert. An denen kann man dann Strom „zapfen“. Man hört ja immer die E Mobilität stecke noch in den Kinderschuhen und es sei viel zu früh. Zweifel hegt man allerdings wenn man die Entwicklung der Ladeinfrastruktur betrachtet. Alleine in unserem Umkreis sind 4 Stationen fußläufig zu erreichen.  Wenn man sich dann auf die Suche begibt,  dann findet man auch im Umland etliche  Ladepunkte an denen man, zum Teil kostenlos, Energie tanken kann.

Von daher zerstreuten sich unsere Bedenken in puncto liegenbleiben mit leeren Akkus schnell.

Aber welcher Anbieter hat die Nase vorn, wo kann man sich schlau machen?

Dann hinterfragt man auch die Beweggründe, woher kommt das Interesse? Was macht den Reiz aus? Ist es nur die neue Technologie? Sieht man sich in der Welt um, dass die USA, eine  der größten Industrienationen, aus dem Klimaabkommen austritt, sieht man wie betrogen wird mit Abgaswerten, wie immer größere Autos immer mehr Schadstoffe ausstoßen, wie der Klimawandel seine Spuren jetzt schon hinterlässt, dann fragt man sich doch und was kann ich dagegen tun?

Nein ich bin kein Grüner, aber ich bin überzeugt davon, dass wir etwas bewegen können, jeder für sich und in seinem Rahmen. Es wird sich verändern, unser Selbstverständnis, unser Umgang mit unserer Welt und wenn man kann, warum nicht heute. 

Recherche

macht nicht satt, aber neugierig